Versorgungsflüge zum Hochleckenhaus

Der Hochlecken, auf 1572m, zwischen Altmünster und Steinbach gelegen, zieht die Sportbegeisterten Wanderer in auf dessen Gipfel. Oben am Berg befindet sich das Holeckenhaus, das von Julia und Wolfgang „Wolfi“ Auinger bewirtschaftet wird.

Um einen reibungslosen Betrieb in den Sommermonaten zu gewährleisten, ist es notwendig, ausreichend Material auf den Berg zur Hütte zu bringen. Der Proviant, wie Lebensmittel und Getränke werden mit der Materialseilbahn auf den Berg gebracht. Aber auch Brennholz wird in ausreichender Menge gebraucht: „Der Hubschrauber ist für uns die günstigste und schnellste Möglichkeit.“ so der Hüttenwirt. Als sehr zuverlässiger Partner für diese Flüge, erweist sich die Fa. Wucher. Als Maschine dient dabei ein Eurocopter AS-350 Ecureuil, die in der Stunde etwa 190 Liter Kerosin verbraucht.

So wurden an diesem Tag 28m Meter Holz auf den Berg geflogen, das reicht für ca. 4 Monate. Wolfi im Gespräch: „Viele Gäste reklamieren immer wieder die höheren Preise, die ich als Gastwirt am Berg verlangen muss, aber solche Flüge kosten Geld und das muss ich in meiner Kalkulation berücksichtigen!“

Momentan liegt noch sehr viel Schnee auf den Wegen und Steigen, aber nichts destotrotz sind heute angesichts der traumhaften Witterungsbedingungen an die 20 Wanderer an der Hütte angekommen.